Meine Tipps zum Durchhalten

Zuckerarmes Leben leicht gemacht, das ist unser Vorhaben und unsere Botschaft für dich, ABER wir wissen auch, dass genau das in unserer Gesellschaft manchmal alles andere als einfach ist.... Und trotzdem lassen wir uns nicht entmutigen und Fräulein Immersatt gibt dir heute noch ein paar extra Tipps mit an die Hand, wie es dir vielleicht noch einfacher fällt eine gesunde, ausgewogene und zuckerarme Ernährung Alltag werden zu lassen.

Der erste Tipp ist tatsächlich weniger ein Tipp, eher ein gut gemeinter Rat. Ich empfehle dir, dir im Thema gesunde Ernährung mehr Wissen anzueignen. Im ersten Moment möchte man sowas vielleicht nicht hören und möchte in nur kürzester Zeit DIE EINE Lösung für eine gesunde Ernährung. Wir sind es schließlich gewohnt in unserer Gesellschaft alles sofort zu bekommen, sei es die Wettervorhersage durch dein Handy oder auch den einen richtigen Weg durch dein Navi... Aber so einfach ist es leider nicht immer und es gibt auch nicht DEN einen richtigen Weg in der Ernährung. Es gilt viel mehr den richtigen Weg für dich ganz individuell zu finden. Es gibt einfach so viele unterschiedliche Ernährungsformen und Ansätze und es macht Spaß neugierig zu sein und es zu bleiben. Und bezogen auf unser Konzept, zuckerarm zu leben, wird dich mehr Wissen über Zucker wahrscheinlich dazu bringen, dass es dir noch leichter fällt und du noch motivierter bist. Mir ging es zumindest so, dass je mehr ich über Zucker las, ich ihn immer mehr reduzieren bzw. austauschen wollte.

Kommen wir nun aber zu ein paar einfachen Tipps für deinen Alltag:

Der erste und wohl auch gleichzeitig der wichtigste Tipp, um den Alltag gerade mit Kindern zuckerarm zu leben, ist die Vorbereitung. Du kannst dir vielleicht bereits gedanklich überlegen, was am nächsten Tag oder auch in der nächsten Woche so ansteht. Wo und wann könnten wir in eine Situation kommen, wo es völlig normal ist, Süßigkeiten und Kuchen zu essen. Hierbei könnte dir evtl. auch unser schöner Wochenplaner helfen, den du bei uns bestellen kannst. Du kannst dir also überlegen, findet diese Woche ein 80. Geburtstag von Oma Hilde statt oder fahren wir vielleicht sogar in einen Freizeitpark. Oder aber findet einfach nur ein toller Spielenachmittag bei dir Zuhause statt.  Und wie kannst du dich auf diese Ereignisse vorbereiten? Du könntest zum Beispiel anbieten, selbst einen Kuchen zu Omas Geburtstag mitzubringen. So nimmst du der lieben Oma Arbeit ab und kannst so, ohne dass es jemand mitbekommt, einen zuckerarmen Kuchen vorbereiten. Also zwei Fliegen mit einer Klappe, würde ich sagen. Wenn es in den Freizeitpark geht, kannst du eine Portion Obst extra einkaufen oder aber Energyballs, Kekse, Knabberstangen oder sonst etwas von unserer Rezeptsammlung vorbereiten. Das Gleiche gilt natürlich auch für einen Nachmittag bei dir Zuhause mit Freunden. Mache dir einfach im Vorfeld ein paar Gedanken, vielleicht sogar Sonntag Abend 5 Minuten, in denen du die Woche durchgehst und du dir Alternativen zu Sahnetorte und Schokoriegel überlegst. UND natürlich kann es trotzdem sein, dass deine Kids ein Eis im Freizeitpark haben wollen und natürlich ist auch das völlig Ok, aber du hast zumindest dafür gesorgt, dass sie nicht den ganzen Tag Löffelbiskuits, Weingummi und Chips essen.

Ein weiterer Tipp hat im weitesten Sinne auch etwas mit guter Vorbereitung zu tun.Bereite dich darauf vor, dass alles was anders und neu ist, wie eben Dinkelstangen oder zuckerarme Kekse raus zu holen, anstatt Doppelkekse und Gummibärchen, evtl. dazu führt, dass du dich dafür rechtfertigen musst. Es kann sein, dass jemand dir ganz neugierig und interessiert gegenüber tritt und mehr darüber wissen möchte.Sei aber auch darauf gefasst, dass du komisch angeschaut wirst oder du sogar eine negative Reaktion erfährst.  Viele Menschen machen alles Neue grundsätzlich schlecht oder tun dies, um sich selbst besser zu fühlen. Da musst du drüber stehen und vielleicht überlegst du dir schon vorher, was du auf solche Kommentare antworten kannst. Auch hier hilft es dir vielleicht, dich ein bisschen in das Thema Zucker einzulesen. Bitte, bitte lass dich auf keinen Fall verunsichern oder gehe deshalb zurück in alte Verhaltensmuster.Ich kann dir aus Erfahrung sagen, es ist ungefähr so, als wärst du jetzt Vegetarier. Am Anfang erklärst du es einmal allen, vielleicht erntest du die ein oder andere negative Reaktion aber schon ganz bald, ist es völlig normal und quasi ein Teil von dir, dass du eben wenig Zucker für dich und deine Kinder möchtest.Deine Erfahrungen hierzu kannst du sehr gerne mit uns teilen, ob per Mail oder einfach in den Kommentaren bei Instagram. Wir möchten da unheimlich gerne in den Austausch mit dir kommen und dir immer Mut machen, am Ball zu bleiben.

Ein weiterer wichtiger Tipp, den ich dir heute ans Herz legen möchte ist, belohne dich! Belohne dich so oft es geht und das auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Belohne dich zum Beispiel mit frischen Blumen. Ob nun ein großer, bunter Strauß oder eben auch einfach einen Bund Tulpen aus dem Discounter. Blumen haben eine so tolle Wirkung auf uns und sie bringen doch immer so eine Frische und Leichtigkeit in unsere vier Wände. Eine andere Möglichkeit ist es, dich durch ein gutes Buch zu belohnen. Stöbere einfach mal in der Buchhandlung, lass all die Geschichten und Menschen dort auf dich wirken und hol dir einfach mal etwas, in das du eintauchst und entspannst. Oder aber buche dir einen Termin zur Massage oder Kosmetik. Auch das machen wir Frauen und Mamas doch viel zu selten und danach fühlt man sich oft wie neu geboren :-) Und wenn es dann doch etwas Süßes sein soll, dann gönn die ein Stück deiner Lieblingsschokolade oder auch dein Lieblingseis. ABER und jetzt kommts, genieß es bewusst und vor allen Dingen, habe danach kein schlechtes Gewissen. Frag dich vorher, ob du dich nach dem du es gegessen hast, schlecht fühlen würdest und wenn ja, lass es. Wenn nein, dann setz dich hin, lehn dich zurück und genieße den Moment. 

Insgesamt möchten wir von Fräulein Immersatt dir stets einen guten Rat mit an die Hand geben, wir möchten dir helfen zuckerarm, aber dennoch süß zu leben. Wir möchten, dass du in uns die Freundin siehst, die du fragen kannst, wenn du nach einer zuckerarmen Alternative suchst, sei es für Kuchen, Eis oder aber auch für ein Mittagessen ohne Zucker und Konservierungsstoffe. Also bitte nimm unser Angebot an und probier es aus. Löchere uns mit Fragen aus deinem Alltag, denn nur so können wir unsere Vision von einem zuckerarmen Leben wirklich leben und mit dir teilen.

Ich hoffe sehr, dass dir die genannten Tipps und Tricks noch ein Stückchen mehr helfen werden und du diese in die Tat umsetzen kannst.


Bleib gesund und munter,

deine Loreen

© 2019 Fräulein Immersatt

Folge uns auf

  • Fräulein Immersatt Facebook
  • Fräulein Immersatt Instagram